Kirschfest

 

oder "Hussitenfest"

Auf das Kirschfest sind die Naumburger fast so stolz wie auf den Dom, das Wahrzeichen der Stadt. Es erinnert an jenes "denkwürdige Ereignis" nach dem die Hussiten im Jahre 1432 vor den Toren der Stadt gestanden und mit ihrer Zerstörung gedroht haben sollen. Der Fürbitte der Naumburger Kinder sei es zu verdanken gewesen das der Einmarsch ausblieb. Geschichtliche Tatsachen liegen der Erzählung nicht zu Grunde.

Das Kirschfest wurde 1526 erstmals geschichtlich erwähnt. Im Jahre 1928, zur 900 Jahr Feier der Stadt, wurde erstmals ein historischer Umzug veranstaltet. Dieser hat seine Tradition bis heute erhalten. In ihm werden die geschichtlichen Ereignisse sowie die Persönlichkeiten der Stadt dargestellt.

 Kischfest Bilder

 

zurück zum

Rundgang

 

© w.hoyer@web.de