Peter u. Pauls Dom

 

Im Jahre 1021 wurde erstmals die "Stifterkirche" urkundlich erwähnt. Sie wurde Mitte des 1100 Jahrhundert erweitert.

 Um 1300 ist durch den Bau der "Ostkrypta" eine stattliche Kathedrale, der "Peter Pauls Dom" entstanden.

 Seine weltweite Bekanntheit  hat er aber durch seine an der Westkrypta befindlichen Stifterfiguren Uta & Ekkehard, sowie den Szenenfrieg des Westlettners.

Abbildung: Der Dom um 1820 "Kupferstich von Gustav Wunderlich"

       

 

von links

  •   Marienkirche

  •   Dreikönigskapelle

  •   Dom

Die Marienkirche wurde von Bischof Udo II. gegründet.

Nach dem Brand von 1532 verwendete man ihre Steine zum Neubau der Othmarkirche. Die Marienkirche wurde im 1900 Jahrhundert wieder aufgebaut.

Die Aufnahme zeigt noch das Querhaus zwischen Marienkirche und Dreikönigshaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Dom wie er heute zu besichtigen ist.

 

 

 

 

 

Das wohl berühmteste Paar Naumburgs

"Uta und Ekkehard"

 

 

 

 

 

 

 

Der Bau zog sich über ein Jahrhundert hin. In dieser Zeit wechselte der Baustil von dem schlichten romanischen zum feingliedrigeren gotischen Baustil.

 

 

weitere Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zum

Rundgang

© w.hoyer@web.de